Wie viel Special One steckt noch in Mou?

Tottenham Hotspur vs. FC Liverpool

Seit Mourinho das Zepter bei den Spurs (4,35) übernommen hat, kratzt das Team nicht mehr am Tabellenkeller, sondern wieder am Europapokal. Die große Erfolgswelle ist jedoch noch nicht ausgebrochen. Fügt aber ausgerechnet the Special One dem FC Liverpool (1,71) die erste Niederlage zu?

Was Euch erwartet?

Eine frühe Führung vielleicht nicht, aber dafür Tore vor dem Pausenpfiff. Denn Tottenham Hotspur gelang in dieser Spielzeit zwar bei weitem nicht alles, aber fast 60 Prozent ihrer Tore schoss das Team aus London vor dem Pausenpfiff. Passenderweise setzt auch der FC Liverpool mit Erfolg auf Tore vor dem Pausentee. Knapp 58 Prozent ihrer 49 Saisontreffer schossen die Reds vor dem Gang in die Kabine (Mehr als 1,5 Tore vor der Pause: 2,50).

Kloppos Abwehr: Sicherer als die Bank von England

Dass die Fans der Spurs jedoch wirklich was zu feiern bekommen, zwingt sich nicht auf. Liverpool kassierte erst 14 Gegentore. Das letzte mal, dass der Liverpooler Torhüter in der Premier League hinter sich greifen musste, ist über einen Monat her. Wenn überhaupt, zeigen die Reds in der Crunchtime Schwächen. Die Hälfte ihrer Gegentreffer fielen nach der 75. Minute (letztes Tor Spurs: 2,64).

Auf wen kommt es an?

Mit je elf Saisontreffern stechen Harry Kane bei Tottenham und Sadio Mane bei Liverpool als Top-Scorer heraus. Beide sind es auch, die in ihrem Team bisher am häufigsten das 1:0 erzielten (je dreimal). Der feine Unterschied: Kane ist verletzt, zudem hat Mane auch sechs Assists auf dem Konto, Kane nur zwei. Und das könnte wie auch beim restlichen Verlauf der Saison das entscheidende Qualitätskriterium sein. Wenn sich die Defensive darauf fokussiert, einen der Liverpooler Magier im Zaum zu halten, wirbeln die anderen bzw. ein anderer sticht hervor. Allein zehn verschiedene Spieler in den Reihen der Reds schossen in diesem Jahr bereits einmal das Führungstor.

Ausblick

In der erneuten Wiederauflage des Champions League Finales von 2019 ist Liverpool klarer Favorit. Ohne eine Niederlage auf dem Konto und mit einer beeindruckenden Nervenstärke zieht das Team von Jürgen Klopp bisher durch die Saison und ist auf dem besten Weg zum Titel. Für die Spurs spricht ihre Heimstärke: Wettbewerbsübergreifend verlor das Team von den letzten fünf Heimspielen lediglich eins. Ansonsten gab es nur Siege zu feiern.