Torspektakel im Baltikum


Estland vs. Deutschland

Die deutsche Nationalmannschaft (1,05) tritt am Sonntag in Estland (36,21) an. Mit einem Sieg soll die Tabellenführung in der Qualifikation zur EM 2020 in Gruppe C verteidigt werden – und das möglichst torreich. Kann die DFB-Elf an das 8:0 aus dem Hinspiel anknüpfen?

Was Euch erwartet?

Hoffentlich mehr Schüsse und Volltreffer als im Tatort am Sonntag Abend! Anders lässt sich die Übertragung der EM-Qualifikationsspiele der deutschen Nationalmannschaft auf RTL auch nicht aushalten. Und der Blick aufs Hinspiel macht Hoffnung! Da eröffneten die DFB-Kicker bereits nach zehn Minuten den Torreigen und hörten so schnell auch nicht wieder auf (1. HZ 1. Tor DFB: 1,23). Bereits zur Pause führte Deutschland mit 5:0 (Mehr als 4,5 Tore 1. HZ: 21,20) .

Schlussoffensive von den Debütanten?

Ob nun in der Startelf oder nach der Pause als Einwechselspieler: Mit Suat Serdar und Luca Waldschmidt hat Jogi Löw zwei aktuell ganz heiße Eisen aus der Bundesliga nominiert. Interessant ist, dass sowohl Waldschmidt (3 von 4) als auch Serdar (2 von 3) den Großteil ihrer Treffer nach der Pause erzielt haben. Ob sich Jogi dieser Asse im Ärmel bewusst ist (Mehr als 2,5 Tore 2. HZ: 2,10)?

Auf wen kommt es an?

Gerade einmal vier Schüsse gab Estland im Hinspiel ab. Gut möglich, dass Neuer wieder Ausflüge ins Mittelfeld unternimmt, um nicht ins Frösteln zu kommen. Neben den Debütanten sollte man vor allem ein Auge auf Marco Reus werfen. Der Dortmunder könnte gewillt sein, Erfolgserlebnisse zu sammeln, damit beim BVB endlich der Bock umgestoßen wird und wieder Siege eingefahren werden.

Ausblick

Auf dem Weg zur erfolgreichen EM-Qualifikation 2020 sollte Estland keinen Stolperstein darstellen. Das Team aus dem Baltikum ist Tabellenletzter und hat gerade einmal zwei Tore geschossen. Klare Nummer für die DFB-Kicker!