Telekom Cup: Härtetest vor dem Rückrundenstart

Telekom Cup 2019

Eine Woche vor dem Rückrundenstart treffen sich die Bundesligavereine Fortuna Düsseldorf, der FC Bayern München, Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC zum Härtetest beim Telekom Cup. Wer hat die Winterpause gut genutzt und neue Kräfte getankt? Sportwetten.de wirft einen Blick auf die Teilnehmer und den Spielmodus.

Spielplan & Spielzeit: Alle Infos zum Telekom Cup 2019

Bereits zum zehnten Mal findet der Telekom Cup statt. Gespielt wird in diesem Jahr in der Düsseldorfer Merkur Arena. Schon 2017 fand der Telekom Cup am Rhein statt. Im ersten Halbfinale trifft dann auch gleich Gastgeber Fortuna Düsseldorf auf den FC Bayern München. Der viermalige Cup-Sieger aus München war bisher bei jedem Turnier dabei. Im zweiten Halbfinale trifft Borussia Mönchengladbach auf Hertha BSC Berlin.

Vier Spiele werden die Fans jeweils erleben: Zwei Halbfinals, das Spiel um Platz drei und das Finale. Ein Partie dauert 45 Minuten und sollte es zum Abpfiff unentschieden stehen, treten die Mannschaften direkt zum Elfmeterschießen an.

Fortuna Düsseldorf vs. FC Bayern München
Anpfiff 13 Uhr

Das Duell beider Mannschaften war eines der Highlights in der Hinrunde dieser Saison. Denn nach einem zwischenzeitlichen 2:0 und 3:1 Rückstand konnte der Underdog aus Düsseldorf (7,07) am 12. Spieltag noch einen Punkt aus München (1,55) entführen als man in letzter Sekunde zum 3:3 ausglich. Man darf gespannt sein, wie nun beide Teams bei nur 45 Minuten Spielzeit auftreten. An für sich steht Düsseldorf nämlich in der ersten Halbzeit sehr stabil. Lediglich acht ihrer 33 Gegentore kassierten die Rheinländer vor der Pause. Zugleich präsentierte sich die torarme Offensive der Fortuna bisher noch deutlich harmloser zu Beginn eines Spiels. Nur fünf der 19 Treffer schoss das Team in der ersten Hälfte. Die Bayern sind zwar auch treffsicherer nach der Pause, schoss mit 16 Toren vor der Pause aber fast so viele Tore wie die Fortuna insgesamt. Zudem ging der Rekordmeister bereits drei Mal früh in Führung in dieser Spielzeit.

Borussia Mönchengladbach vs. Hertha BSC
Anpfiff 14 Uhr

Im zweiten Halbfinale des Telekom Cups trifft Borussia Mönchengladbach (2,80) auf Hertha BSC (3,05). Die Fohlenelf grüßt nach gelungener Hinrunde von Platz drei und macht sich bei lediglich drei Punkten Rückstand auf die Bayern und fünf Punkten Vorsprung auf Platz fünf berechtigte Hoffnungen auf die Champions League. Und auch die alte Dame aus Berlin lief sorgenfrei durch die Hinrunde und hat Europa noch nicht aus den Augen verloren. Ähnlich wie in der Hinrunde könnte die Gladbacher eine böse Überraschung ereilen. Beim letzten Duell ging die Hecking-Elf 4:2 baden. Insbesondere Herthas Stärke und Gladbachs zeitgleiche Schwäche im Umschaltspiel könnte den Berlinern in die Karten spielen. Zudem sind die Hauptstädter anders als viele andere Teams der Bundesliga bisher treffsicherer in der ersten Hälfte. Bei nur 45 Minuten Spielzeit könnten sich diese Frühstarter-Qualitäten auszahlen.