Stellt Kloppo schon den Champagner kalt?

FC Liverpool vs. Manchester City

Zum Abschluss des 12. Spieltags in der Premier League treffen die absoluten Spitzenteams aufeinander: Der FC Liverpool (2,64) und Manchester City (2,50). Die Mannschaft von Jürgen Klopp hat bereits sechs Punkte Vorsprung. Ein Sieg der Reds und Manchester City kann vermutlich bereits vor Weihnachten Glückwunschkarten zur Meisterschaft verschicken.

Was Euch erwartet?

Trotz atemberaubender Offensivreihen ist weder Liverpool noch Manchester City in dieser Saison ein echtes Frühstarter-Team. Was jedoch ins Auge fällt, ist, dass die Reds bis dato 52 Prozent ihrer Tore vor der Pause schossen, die Skyblues hingegen 60 Prozent aller Gegentore vor dem Pausentee kassierte (1. Tor LFC: 1,98). Ein Führungstreffer gegen Manchester City und Klopps Elf würde sich vermutlich komplett unverwundbar fühlen. Ist man doch bis dato ungeschlagen in der Premier League.

Stechen Peps Asse spät?

Nervenstärke bewiesen beide Mannschaften in diesem Jahr aber bereits mehrfach. Denn in der Schlussphase eines Spiels traf der FC Liverpool in dieser Spielzeit schon fünf Mal. Rivale Manchester City toppt diesen Wert noch indem man den Gegnern bereits sieben Tore in der Crunchtime  einschenkte.

Auf wen kommt es an?

Sadio Mané sticht diese Saison nochmal deutlicher aus dem Offensiv-Trio der Reds heraus. Zuletzt sorgte er gegen Aston Villa praktisch im Alleingang für den Sieg, als er ein Tor erzielte und ein weiteres auflegte. Davon lässt sich Citys Torjäger vom Dienst natürlich nicht beeindrucken. Zumal Sergio Agüero bereits neun Mal und damit dreimal öfter als Mané traf.

Ausblick

So jung die Saison noch ist, verliert City diese Partie, wird es ungemütlich für Pep und seine Mannen. Daher ist mit einem spannenden, abwartenden, allerdings nicht zwingend torreichen Partie zu rechnen (Under 1,5 Tore: 4,15).