Siegen unter Spaniens Sonne?

Nations League: Spanien vs. England

Bei der Weltmeisterschaft in Russland gehörte England zu den großen Überraschungen. Ausnahmsweise patzte mal kein Torhüter, es wurden sogar Elfmeter getroffen. Am Ende landete man auf Platz vier. Die Fans wähnten ihr Team bereits wieder fest in der Weltspitze verankert. Die früher und schmachvoller gescheiterten Spanier zogen ihnen diesen Zahn. Im ersten Gruppenspiel der Nations League siegten die Iberer mit 2:1 auf der Insel. Revanchieren sich die Three Lions im Rückspiel (4,66) oder setzt es die nächste Pleite?

Was Euch erwartet?

Es wird erneut ein Duell zweier Spielphilosophien. Trafen die Engländer 9 ihrer 12 Turniertreffer bei der WM 2018 nach einer Standardsituation und gaben ansonsten gerne den Ball sowie die Verantwortung ab, blieben sich die Spanier diesbezüglich treu. Beim Achtelfinal-Aus gegen Russland standen 75 Prozent Ballbesitz und 1.137 Pässen in der Statistik. Und auch gegen die Engländer dominierten die Spanier lange Zeit das Geschehen im alten Stil, dafür aber wieder deutlich torgefährlicher. Die frühe Führung der Three Lions egalisierte man Minuten später und ging keine 20 Minuten später sogar in Führung. Beim 6:0 Torfestival gegen Kroatien verbuchte man ebenfalls drei Treffer vor dem Pausenpfiff – der Spanienexpress rollt also wieder. (1.HZ mehr als 1,5 Tore: 3,07) Luis Enrique, dem neuen Nationaltrainer Spaniens, ist also offensichtlich die Trendwende gelungen.

England sucht derweil noch den Weg zurück in die Spur. Auf die Auftaktpleite folgte ein schmeichelhafter 1:0 Sieg im Freundschaftsspiel gegen die Schweiz. Lassen die Spanier also wenige Standards zu und achten zudem dieses Mal stärker auf Marcus Rashford, dem Torschützen aus dem Hinspiel und gegen die Schweiz, wird es schwer mit mehr als einem Torerfolg.

Auf wen kommt es an?

Auf Harry Kane baut mal wieder ganz England. Der Superstar von den Tottenham Hotspurs soll die Three Lions in eine neue Ära führen. In der Premier League hält er die Spurs praktisch im Alleingang auf Kurs – acht Spiele, fünf Tore und ein Assist. In der Champions League traf er zwar auch gegen Barcelona, konnte die zweite Pleite in Folge jedoch nicht mehr verhindern. Der aktuell treffsichere Paco Alcacer von Borussia Dortmund knipste auch mit dem Trikot der spanischen Auswahl überaus erfolgreich – zuletzt gegen Wales. Da die Reihe hinter ihm aus Isco und Asensio ebenfalls für reichlich Torgefahr sorgen kann, dürfte es ein packender Abend für Englands Abwehr werden.

Ausblick

Zwei unterschiedliche Spielphilosophien treffen erneut aufeinander und versprechen abermals einen torreichen Abend. Im Hinspiel gelang es Spanien auffällig gut, die Engländer zu kontrollieren. Wiederholt sich das, kann England nur hoffen, dass ein Elfmeter für Kane gepfiffen wird.