Saisonausblick: Droht den Bayern der Absturz?


Der Saison-Check von sportwetten.de

Am 16. August 2019 eröffnet der FC Bayern München als amtierender Meister gegen Hertha BSC die neue Spielzeit. Welche Überraschungen und großen Namen die Bundesliga zu bieten hat, lest ihr im Saison-Check von sportwetten.de

Wer ist neu in der Bundesliga?

Stand jetzt: Noch keine neuen Superstars im Dress des FC Bayern Münchens. Dafür ist die Bundesliga wieder um eine historische Attraktion reicher. Erstmals in seiner Vereinsgeschichte ist der 1. FC Union Berlin in die Bundesliga aufgestiegen. Somit kommt es in der Saison 2019/20 zum Hauptstadt-Derby in der Bundesliga. Zudem feiern der 1. FC Köln und der SC Paderborn 07 ihr Comeback im Oberhaus. Beachtlich: Die Paderborner haben den direkten Durchmarsch gemeistert – als Aufsteiger aus der 3. Liga direkt in die Bundesliga.

Wer sind die Favoriten auf die Meisterschaft?

Borussia Dortmund (5,00) hat sich im Sommer unter anderem mit Thorgan Hazard, Mats Hummels, Julian Brandt sowie Nico Schulz derart prominent verstärkt, dass Amazon vermutlich direkt die zweite Staffel von “Inside Borussia Dortmund” beauftragt hat, um die Meisterfeier auch via Amazon Prime Video zu streamen. Nach der guten Vorsaison und den Neuzugängen ist der BVB ein Top-Kandidat auf die Meisterschaft. Aber auch wenn der Kader des FC Bayern München (1,30) knapper bemessen ist als die Outfits in der Playboy-Mansion, sind sie naturgemäß ebenfalls Favorit. Vorausgesetzt, man holt dieser Tage wirklich noch namhafte Verstärkung und bleibt von großen Verletzungswellen verschont.

 

Droht den Bayern der tiefe Fall?

Andernfalls könnten die Bayern wohlmöglich seit langer Zeit mal wieder aus den Top vier herausfallen. Denn sowohl RB Leipzig (16,00) mit Julian Nagelsmann als auch Borussia Mönchengladbach (100,00) mit Marco Rose greifen diese Saison mit neuen Trainern voll an und gelten als Geheimfavoriten auf den Titel. Da auch Bayer 04 Leverkusen (Top 4: 2,20) , der VfL Wolfsburg (4,50) und vermutlich auch Schalke 04 (9,00) wieder im Kampf um die Europapokal-Plätze eingreifen werden, könnte es für den Rekordmeister eine ganz knifflige Spielzeit werden.

Was ist von der Saison 19/20 in der Bundesliga zu erwarten?

Es wird spannend – und das an beiden Enden der Tabelle! Vorne rangeln bis zu neun Mannschaften um die prominenten Startplätze in Europa und mindestens drei bis vier davon auch um den Platz an der Sonne. War es in der Saison bis zum 34. Spieltag offen, wie das Rennen ausgeht, dürfte es dieses Jahr wohlmöglich erst in den Schlusssekunden des letzten Spieltags zur Entscheidung kommen. Derweil dürfte es auch im Keller ein Kopf an Kopf rennen geben, wer am Ende über dem Strich oder zumindest auf dem Relegationsplatz landet. Denn mit dem 1. FC Köln (Klassenerhalt: 1,20) ist kein klassischer Underdog aufgestiegen, der 1. FC Union Berlin (1,72) hat viel Bundesliga-Erfahrung eingekauft (u.a. Ujah, Subotic, Gentner) und der unkonventionelle Paderborner (2,10) Angriffsfußball könnte die direkte Konkurrenz aus Mainz (1,08), Düsseldorf (1,25), Augsburg (1,22) und Freiburg (1,34) mächtig überrumpeln. Gewinner sind im jeden Fall die Fans, da der gesamte Spieltag Highlights liefern wird und nicht nur die Top-Duelle.