Pott-Party auf Schalke!


Schalke 04 vs. Borussia Dortmund

Schalke 04 (3,32) ist zurück in der Ligaspitze! Die Knappen feiern eine Auferstehung der Sonderklasse unter ihrem neuen Coach David Wagner. Sowas erlebt man sonst nur zum Osterfest. Man muss es schon fast als Akt der Gnade bezeichnen, dass Schalke 04 nun bereits mehrfach die Chance ausließ, die Tabellenführung zu übernehmen. Oder wartet man nur auf den ultimativen Triumph im Derby gegen Borussia Dortmund (2,08), um Platz eins zu entern?

Was Euch erwartet?

Eine Schalker Führung nach Ecke! Borussia Dortmund musste in dieser Saison bereits zwei Mal früh einem Rückstand hinterherlaufen und das jeweils in einem Auswärtsspiel. Hinzukommt die mittlerweile notorische Schwäche nach Standards. Vier Tore kassierte Dortmund nach ruhenden Bällen – allesamt Ecken. Und ein Garant für die Rückkehr der Knappen ist die wiedergefundene Stärke nach Standards. Fünf der 14 Saisontore resultierten aus einer Standardsituation, zwei davon per Ecke (1. Tor 1. HZ S04: 2,94). Dazu gesellt sich eine stabilere Abwehr als in der Vorsaison. Insbesondere in der ersten Hälfte wirkt die königsblaue Abwehrmauer fast unüberwindbar (nur zwei Gegentore vor der Pause).

Sturmlauf nach der Pause?

Deutlich mehr Aktivität auf der Toranzeige ist hingegen in der zweiten Hälfte zu erwarten. Sowohl Schalke 04 (64%) als auch Borussia Dortmund (65 %) schießen in dieser Saison vorrangig nach der Pause ihre Tore. Sollte es zudem bis kurz vor Schluss knapp zugehen, kündigt sich ein erneutes Pott-Derby-Spektakel an. Schalke 04 schoss nach der 75. Minute schon vier Tore, Dortmund gelangen sogar fünf Stück (Mehr als 2,5 Tore 2. HZ: 3,70).

Auf wen kommt es an?

Auf Suat Serdar sollte man ein Auge werfen. Der aktuellste Löw-Neuling schoss bereits zwei Mal das 1:0 für Schalke 04. Und bei Standards lauert natürlich Salif Sané auf seine Chance. Jadon Sancho darf gegen Schalke 04 auch in der Bundesliga wieder mitmischen und dürfte gewillt sein, für positive Schlagzeilen zu sorgen. Dortmunds bester Spieler (11 Torbeteiligungen) ist aber nicht Mr 1:0 beim BVB. Diesen Titel trägt aktuell Axel Witsel. Zweimal schoss der Belgier bereits den Führungstreffer für Schwarzgelb.

Ausblick

Das wird ein echter Kracher-Kick! Wer gewinnt, greift richtig ein ins Titelrennen und beide Teams befinden sich nach langer Zeit wieder auf Augenhöhe. Denn Dortmund wirkt aufgrund der diversen Transfers noch alles andere als sattelfest und Schalke 04 hat unter Wagner wieder Selbstvertrauen und Spiellust entwickelt.