Most Impactful Player 4. Spieltag


Marco Reus

Hat irgendwer etwas über eine Krise bei Borussia Dortmund formuliert? Die überraschende Pleite in Berlin sowie die überschaubare Bilanz der Dortmunder DFB-Akteure wurden mit einem Kick aus der Welt geschafft. Denn mit einem klaren 4:0-Sieg über die gleichfalls ambitionierten Leverkusener zog Borussia Dortmund wieder an den Bayern vorbei in der Tabelle. Im Zentrum der überzeugenden Leistung: Marco Reus. Der Kapitän der Borussen traf doppelt und benötigte dafür lediglich fünf Torschuss-Beteiligungen. Ein würdiger Most Impactful Player des 4. Spieltags. Den Torreigen eröffnete übrigens Paco Alcacer, der seit Saisonbeginn in jeder Partie traf. Legt er am fünften Spieltag nach, reiht er sich in einen elitären Kreis ein. Denn erst zwei Spieler trafen jeweils in den ersten fünf Partien einer Saison für Borussia Dortmund: Pierre-Emerick Aubameyang (2015/16) und Lothar Emmerich (1967/68).

Beeindruckend: Seit Lucien Favre in Dortmund das Zepter schwingt, traf der BVB in jedem Heimspiel mindestens zwei Mal ins gegnerische Tor.  Wird die Serie auch gegen Werder Bremen und im Derby gegen Borussia Mönchengladbach fortgesetzt?