Lahmer Gaul auf Abwegen


Borussia Mönchengladbach vs. SC Freiburg

Ein Galopp der anderen Art legt gerade Borussia Mönchengladbach (1,61) hin. Statt mit Vollgas voran, ging es für die Fohlenelf zuletzt rasant bergab. Vom Geheimkandidaten auf die Meisterschaft zum Prügelknaben für Jedermann. Nun kommt der SC Freiburg (5,29) und auch die Breisgauer rechnen sich Chancen aus. Folgt für Gladbach der Befreiungs- oder ein erneuter Tiefschlag?

Was Euch erwartet?

Ein früher Wirkungstreffer der Freiburger könnte die Fohlen wohlmöglich bereits in der ersten Hälfte gewaltig aus dem Tritt bringen. Sieben Mal ist der SC Freiburg in dieser Saison bereits vor der 15. Minute in Führung gegangen (1. Tor 1. HZ SCF: 3,80). So schnell geht es sonst nicht mal im Swingerclub zur Sache. Eine Antwort der Gladbacher könnte jedoch dauern. Knapp 70 Prozent ihrer Tore schossen die Fohlen erst im zweiten Durchgang. Anfällig zeigt sich der SC Freiburg vorrangig nach der Pause (60 %) und das vor allem bei Standards. Im speziellen bei Ecken (9) und Elfmetern (5). Derweil traf Gladbach schon mehrfach nach Eckbällen (5) und auch vom Punkt (4). Das könnte also passen.

Schlussspurt der Fohlen in der Crunchtime?

Die Zügel ziehen die Fohlen bisweilen erst sehr spät in einer Partie an. Insgesamt 13 Tore schoss Gladbach bisher ab der 75. Minute bis zur Schlusslinie. Freiburg sollte sich also nicht zu früh freuen – zumal sie schon neun Gegentore in der Crunchtime kassiert haben.

Auf wen kommt es an?

Nach einigen Durststrecken hat Nils Petersen zurück zu seiner Form gefunden und ist wieder mit Abstand an den meisten Treffern seines Teams beteiligt. Noch beeindruckender ist die Form von Thorgan Hazard. Ohne das Zutun des Belgiers geht in Gladbach vermutlich nicht einmal die Sonne auf. An knapp über der Hälfte aller Fohlentore war Hazard bisher beteiligt.

Ausblick

Ein perfektes Spiel für die Freiburger. Die Gladbacher müssen siegen, die Freiburger können nur gewinnen. Der Ballbesitzfußball der Gladbacher (56 % aller Tore im Positionsangriff) könnte die Tür für Freiburger Konter und somit für einen Punktgewinn (4,00) öffnen. Selbst ein Sieg ist gegen die schwächelnden Fohlen drin.