Eisern ist der Abwehrriegel

1. FC Union Berlin vs. Borussia Dortmund

Der FC Union Berlin (9,08) ist offensichtlich angekommen in der Bundesliga. Nach der kalten Dusche gegen RB Leipzig (1,28) punktete man sogar in Unterzahl in Augsburg und will nun für den ersten Paukenschlag sorgen. Denn gegen Borussia Dortmund könnte man den ersten Sieg der Vereinsgeschichte in der Bundesliga feiern und zugleich ein titelhungriges Schwergewicht der Liga bereits früh in der Saison in die Bredouille bringen.

Was Euch erwartet?

Schützenfest oder Sensation. Für den 1. FC Union Berlin kann im zweiten Heimspiel in der Bundesliga alles passieren. Ging man bei der Premiere nicht nur aufgrund des Wetters baden, könnte dieses Mal mehr drin sein für die Eisernen und ihre stimmgewaltigen Anhänger. Köln zeigte auf, wie man die Borussen lange in Schach halten kann. Zumal die Dortmunder tendenziell eh erst zur zweiten Hälfte richtig ins Rollen kommt (1. HZ Under 0,5 Tore: 3,54). Insgesamt 60 Prozent seiner Tore traf der BVB nach der Pause. Dazu passt, dass Union Berlin lediglich 30 Prozent seiner Gegentore vor dem Pausenpfiff kassierte (10 Stück).

Crunchtime-Party in Berlin?

Sollte die Berliner Abwehrmauer tatsächlich lange Stand halten, ist in der Schlussphase alles möglich. Denn beide Teams halten es wie Türsteher: Egal wie lang der Abend geht, einen Volltreffer landen sie zur Not auch noch kurz vor Schluss. Der 1. FC Union Berlin schoss in der Vorsaison 21 Tore in der Crunchtime und in Augsburg gelang der erste Treffer in der Bundesliga überhaupt erst in der 80. Minute (Letzte Tor FCU: 3,45).

Dortmund kann das sogar noch toppen. In der Vorsaison schoss die Favre-Elf sogar 25 Tore kurz vor Abpfiff, acht Stück allein in der Nachspielzeit. Und auch gegen Köln klingelte es zweimal in der Crunchtime (2. HZ Over 2,5 Tore: 2,87). Wer also kurz vor Schluss Bier holt, ist selber Schuld.

Auf wen kommt es an?

Dortmund kommt mit der kompletten Kavallerie: Alcacer, Reus, Brandt, Sancho und Hazard. Es geht also nicht darum, ob sie treffen, sondern wann. Daher gilt auch für Union Berlin nicht nur zu verhindern, sondern auch anzugreifen. Dabei kommt ihnen für einen Aufsteiger die ungewöhnliche Tiefe ihres Kaders zu Gute. Sollte es lange Unentschieden stehen, könnten neue Flügelspieler die aufrückenden Dortmunder überrumpeln und die Alte Försterei explodieren lassen.

Ausblick

Klar, jeder rechnet mit einem Sieg der Dortmunder. Sogar über eine echte Packung (Over 4,5 Tore: 3,41) würden sich nur wenige wundern. Aber gelingt es dem 1. FC Union Berlin analog zu den Kölnern die Dortmunder in Schach zu halten, könnte am Ende der erste Coup der Saison für die Berliner in der Luft liegen.