Champions League: Quick-Check dritter Spieltag Teil I


Quick-Check: Der dritte Spieltag der Champions League

Champions League: Der dritte Spieltag steht in den Startlöchern und bietet eine Reihe von hochklassigen Paarungen! Während Leverkusen mit Null Punkten zur Mission Impossible bei Atletico Madrid antritt, reisen die Bayern nach Piräus und wollen das Krisen-Gerede mit einem Sieg beenden. Der Champions-League Quick-Check von sportwetten.de zeigt, was euch am Dienstag erwartet!

Schachtar Donezk vs. Dinamo Zagreb

Ostblock-Party in der Ukraine! Schachtar Donezk (1,73) empfängt Dinamo Zagreb (5,12). In der heimischen Liga führen beide Teams jeweils die Tabelle an, in der Champions League duellieren sich die Clubs im Windschatten von Manchester City um Platz zwei in der Gruppe. Nachdem beide Teams den dritten Mitbewerber Bergamo besiegten, geht es nun ins direkte Duell. Die beiden letzten Aufeinandertreffen entschied Donezk für sich. Auffällig: Donezks Abwehr wirkt in der ersten Hälfte unkonzentrierter: Sowohl gegen Bergamo als auch gegen Manchester City setzte es zusammen drei Gegentore vor der Pause. Derweil konnte Zagreb bereits drei Treffer vor dem Pausenpfiff in dieser Gruppenphase erzielen (Mehr als 1,5 Tore 1. HZ: 2,85). Tendenz: Punkteteilung (3,75)!

Atletico Madrid vs. Bayer 04 Leverkusen

So richtig rund lief es für beide Teams am Wochenende nicht. Atletico Madrid (1,63) quälte sich zu einem Unentschieden gegen Valencia und Bayer 04 Leverkusen (6,00) kam in Frankfurt mit 0:3 unter die Räder. In der Gruppenphase sieht die Lage jedoch dramatischer für die Werkself aus. Nach zwei Pleiten ziert man punktlos das Tabellenende. Somit ist die Bosz-Elf zum Punkten verdammt und das könnte Madrid in die Karten spielen. Die Spanier haben vier Punkte auf dem Konto und mit einem Sieg wäre Platz zwei schon fast zementiert. Dass Leverkusen über die Hälfte ihrer elf Gegentore in der Bundesliga im Umschaltspiel kassiert hat, könnte auch am Dienstag erneut die Achillesferse der Bayer-Kicker werden. Tendenz: Heimsieg Madrid!

FC Brügge vs. Paris Saint Germain

Brügge sehen und stolpern? Noch ist nicht alles Gold, was glänzt. Aber Paris Saint Germain (1,55) scheint die Querelen des Sommers um Neymar endgültig überwunden. In der Liga führt man natürlich die Liga an, aber auch in der Champions League läuft es makellos. Sechs Punkte nach zwei Partien und fünf Punkte Vorsprung auf das kriselnde Real Madrid. Ärgster Verfolger ist der FC Brügge (6,16), der erst kürzlich in Madrid mit zwei Toren führte. Kann der Fußballzwerg aus Belgien den nächsten Top-Club aus Europa ärgern? Tendenz: Brügge trifft, aber Paris siegt (Beide treffen: 1,77)!

Galatasaray Istanbul vs. Real Madrid

Läuft nicht bei Madrid! In der Gruppenphase der Champions League hat Real Madrid (1,64) erst einen Zähler aber dafür bereits fünf Gegentore einfahren können. In der Liga setzte es zudem eine unrühmliche Pleite auf Mallorca. Trifft sich gut, dass Istanbul (5,55) sowohl in der Liga als auch in der Königsklasse wenig Esprit versprüht. Wer kann die Krisensitzung als Gewinner verlassen? Der lautstarke Heimvorteil für Istanbul und der Druck für Madrid, siegen zu müssen, bieten beste Zutaten für einen torreichen Fußballabend (Mehr als 2,5 Tore: 1,64). Tendenz: Punkteteilung (4,00)!

Tottenham Hotspur vs. Roter Stern Belgrad

Bei den Spurs (1,24) läuft derzeitig weniger rund als bei Engländern nach dem Zapfenstreich im Pub. In der Liga nur Platz sieben und in der Gruppenphase der Champions League erst einen Punkt eingefahren. Zuletzt setzte es sogar eine 2:7-Klatsche gegen die Bayern. Derweil ist Roter Stern Belgrad (12,55) bestens aufgelegt. Das Team von Marko Marin führt die Liga an und hat aktuell mit drei Punkten beste Chancen den Bayern auf Platz zwei zu folgen. Ein Punktgewinn (6,50) in London und das Achtelfinale ist zum Greifen nah. Auffällig: Belgrad ist in den bisherigen Partien immer zu erst in Rückstand geraten während Tottenham Hotspur stets in Führung ging (1. Tor Spurs: 1,26).

Manchester City vs. Atalanta Bergamo

Atalanta Bergamo (13,64) zahlt beim Debüt in der Champions League reichlich Lehrgeld. Zwei Niederlagen stehen bisher in der Bilanz und nun geht es zu Manchester City (1,20). Der Pep-Fußball rollt auch in diesem Jahr unermüdlich über die Abwehrreihen der Gegner. Nach neun Partien hat man in der Liga bereits 29 Tore geschossen. Dennoch: Es gibt erheblich mehr Patzer in diesem Jahr. So früh in der Saison und Manchester City hat bereits zwei Niederlagen zu verbuchen. Nicht abwegig, dass die hoch pressenden Italiener im dritten Spiel für das erste Ausrufezeichen sorgen und in Führung gehen (1. Tor Bergamo: 4,20). Dennoch Tendenz: Heimsieg Manchester City!

 

Juventus Turin vs. Lok Moskau

Bei Juventus Turin (1,22) scheint auch in dieser Saison in der Liga wieder weniger anzubrennen als in Teflonpfannen. Tabellenführer, nach acht Spieltagen noch ohne Niederlage und auch in der Champions League sieht alles nach Achtelfinale aus. Leverkusen weggeputzt, gegen Madrid furios aufgeholt und nun kommt Lok Moskau (15,04). Die aktuelle zweite Macht in der russischen Liga und personifizierter Albtraum der Werkself. Auffällig: Juventus Turin schoss bisher vier seiner fünf Tore erst nach der Pause und auch Moskau kassierte alle Treffer im zweiten Durchgang. Bleibt es also zumindest bis zum Pausenpfiff eine knappe Partie (Weniger als 1,5 Tore 1. HZ: 3,00)? Dennoch dürfte die alte Dame aus Italien eine Nummer zu groß für die Russen sein – Tendenz: Heimsieg!