Champions League: Der Quick-Check Teil 1


Der Quick-Check zum 2. Spieltag der Champions League

Die Königlichen eröffnen den zweiten Spieltag der Königsklasse und gieren dringend nach einem Sieg. Welche Highlights euch in der Champions League erwarten, lest Ihr im Quick-Check für die Spiele am Dienstag.

Real Madrid vs. FC Brügge

In La Liga liegt Real Madrid (1,27) auf Platz eins und somit voll im Soll. Spielerisch glänzte man jedoch bisher noch nicht. Zumal es am ersten Spieltag in der Champions League eine 3:0-Klatsche gegen Paris Saint Germain gab. Daheim wollen es Zidane und seine Superstars gegen den Underdog FC Brügge (10,95) nun besser machen. Zumal Brügge aktuell vor Real Madrid liegt, punktete man doch gegen Galatasaray Istanbul. Gut für Madrid: Benzema ist in Torlaune, traf bereits fünf Mal in sechs Partie. Bei insgesamt nur 12 Saisontreffern wird ersichtlich wie wichtig der Franzose für Real ist. Geht alles nach Plan, fährt Madrid den ersten Sieg in der Gruppenphase ein.

Atalanta Bergamo vs. Schachtar Donezk

Amtlich vermöbelt wurden am ersten Spieltag sowohl Bergamo (1,80) als auch Donezk. Die Italiener verloren bei ihrer Premiere in der Champions League 4:0 gegen Zagreb, Donezk (4,27) kam gegen City 0:3 unter die Räder. Im direkten Duell soll es nun deutlich besser laufen. In der Liga siegten beide Teams in den letzten beiden Partien, sodass das Selbstvertrauen wieder aufgebaut sein sollte. Garant für einen Erfolg der Italiener soll Bergamos Duván Zapata sein – der Stürmer traf bereits fünf Mal in dieser Spielzeit nach gerade einmal sechs Spieltagen. Mehr Spiele und mehr Tore hat Donezks Junior Moraes (9 Spiele / 8 Tore) auf dem Konto – es kündigt sich ein spannender Abend an.

Galatasaray Istanbul vs. Paris Saint Germain

Alles kann, nichts muss – mit der Motivation geht Galatasaray Istanbul (9,63) in den zweiten Spieltag der Champions League. Denn Paris Saint Germain (1,32) mit Superstar Neymar gastiert am Bosporus! Nach dem unentschieden zum Auftakt gegen Brügge spielten die Türken auch in der heimischen Liga zwei Mal in Folge nur Remis. Paris (1,32) hat eine gemischte Bilanz: zwei Siege, eine Pleite. Bereits die zweite Niederlage der Franzosen in der noch jungen Spielzeit. Dennoch: Mit Neymar an Bord gehen Paris als klarer Favorit in die Partie. Der Brasilianer wirkt fit und hat bereits zwei Partien final entscheiden können. Ein erneuter Punktgewinn der Türken wäre eine echte Überraschung.

Tottenham Hotspur vs. FC Bayern München

Während die Bayern (2,14) mit breiter Brust nach London reisen, herrscht bei den Spurs Krisenstimmung. Im Pokal schied der Champions League Finalist früh gegen ein unterklassiges Team aus und in der Premier League hinkt man auch den eigenen Ansprüchen hinterher. Ein Sieg muss her, um das Selbstbewusstsein der Spurs (3,27) wieder aufzubauen. Allerdings sieht es eher danach aus, dass der FC Bayern München bereits früh für klare Verhältnisse sorgen könnte. Mit einem Erfolg gegen Tottenham hätte der Rekordmeister 6 Punkte auf dem Konto. Und der Angriff wirbelt: Coutinho ist das zweite Bundesliga-Spiel in Folge an zwei Treffern beteiligt. Zudem trifft Lewandowski wie er will (10 Tore nach 6 Spielen).

Roter Stern Belgrad vs. Olympiakos Piräus

Im Schatten der Bayern will einer der Underdogs in Gruppe B die Ko-Runde erreichen. Beste Voraussetzungen für einen spannenden Champions League Abend! In der heimischen Liga wurden sowohl von Belgrad (2,96) als auch Piräus (2,48) Siege eingefahren. Zudem präsentieren sich die Top-Scorer in Form! El Fardou Ben lieferte bis vier – in vier Partien. Piräus Torgarant heiß El Arabi und traf dreimal und legte einen auf. Es ist also angerichtet!

Manchester City vs. Dinamo Zagreb

Die Sieger des ersten Spieltags fechten die Tabellenführung in Gruppe C aus. Manchester City (1,08) hat auch in der Premier League wieder zu seiner Form gefunden. Lediglich das bisher fehlerfreie Liverpool steht noch vor den Skyblues. In der Form seines Lebens präsentiert sich derzeit Sergio Agüero. Mit acht Toren und zwei Vorlagen ist der Argentinier Citys Torjäger vom Dienst. Von einer derartigen individuellen Qualität ist Zagreb (29,35) weiter entfernt – dennoch der Sieg gegen Bergamo gab Selbstvertrauen. Behält Zagreb den Schaden also zumindest in Grenzen (Under 2,5 Tore: 4,23)?

Juventus Turin vs. Bayer 04 Leverkusen

In einer turbulenten Partie trennten sich Juventus Turin (1,47) und Atletico Madrid am ersten Spieltag Unentschieden. Erhöhte Freude dürfte darüber vor allem in Leverkusen (7,27) geherrscht, hat man doch trotz Niederlage weiterhin die Chance aufs Weiterkommen. In der Bundesliga rollt der Express. Da siegte man zwei Mal in Folge. Gegen Cristiano Ronaldo und Co. wird es entscheidend sein, die eigene Qualität auf den Platz zu bringen und die hat es in sich: Acht der elf bisherigen Saisontore schoss Leverkusen vor der Pause. Kann man Turin ebenfalls früh wehtun, könnte es eine lohnende Europapokalnacht werden.

Lok Moskau vs. Atletico Madrid

Dass nach dem ersten Spieltag Lok Moskau (5,98) die Gruppe D anführt – vor Juventus, Madrid und Leverkusen – macht zumindest stutzig. Aber der überraschende Sieg gegen Leverkusen ermöglichte diese Momentaufnahme. Und die Chancen für einen erneuten Punktgewinn stehen gut. Atletico Madrid (1,66) steckt mitten im Umbruch und offensichtlich haben sie sich noch richtig eingespielt, ähnliches galt schon für Leverkusen. Die konterstarken Russen könnten Madrid daher weh tun. Zumal die Offensive der Russen in Form ist – in elf Partien schoss er Moskau 18 Tore. Folgt also der zweiten Paukenschlag?