Blinde Date in der LanxessArena

Kölner Haie vs. Augsburger Panther

Sportlich lief in Köln in der vergangenen Saison wenig zusammen. Egal in welcher Sportart, als Fan einer Kölner Mannschaft stand man nicht auf der Sonnenseite. Der “Effzeh” stieg nach einer historisch miesen Hinrunde ab. Das Schicksal drohte den Kölner Haien nicht, da der Abstieg erst zur Saison 2020/21 sein Comeback feiert. Dafür flog man viel zu früh aus den Playoffs um die Meisterschaft. Biss zeigten die Spieler eigentlich nur bei Streitigkeiten in der Kabine statt auf dem Eis. Konsequenz: 12 von 14 Spielern gingen, ein Neuanfang wurde eingeläutet. Zum Auftakt kommen die Augsburger Panther in die LanxessArena.

Was Euch erwartet?

Wer die Vorbereitungsspiele nicht besucht hat, dürfte sich am ersten Spieltag wie beim Blinde Date fühlen. Man weiß zwar nicht so genau auf wen man trifft, aber aufgeregt und ein Stück weit euphorisch ist man schon. Angeführt von Kapitän Moritz Müller will der KEC auf Versöhnungskurs mit den Fans gehen. Vertrauen zurückgewinnen, Begeisterung mit Leistung auf dem Eis entfachen.

Auch wenn in der letzten Saison wenig zusammenlief bei den Kölner Haien. Die letzten beiden Heimspiele gewannen die Kölner jeweils mit 6:3 ( Over 7+: 2,83) gegen die Augsburger Panther. Auffällig: In beiden Spielen konnte Köln das erste Drittel nicht für sich entscheiden. Einmal verlor man den ersten Abschnitt mit 1:2 (Augsburg gewinnt 1. Drittel: 3,46) und einmal ging es mit 2:2 in die Drittelpause (Unentschieden im 1. Drittel: 2,63). Den Sieg fuhr man dann aber mit Führungen im 2. (2,15) und 3. Drittel (2,12) nach Hause.

Auf wen kommt es an?

Die Teamchemie der Kölner. Egal, wer sich aktuell vom KEC zu Wort meldet, alle sprechen von der “guten Stimmung in der Kabine”. KEC-Trainer Peter Draisaitl war zu Beginn der Vorbereitung nicht zu beneiden. 12 neue Spieler musste er mit den 2 verbliebenen Profis zu einer Einheit formen. Erster Erfolg: Aus der Mannschaft heraus wurde Olympia-Held Müller zum Kapitän gewählt. Zudem erhoffen sich Fans und Verantwortliche von Steve Pinizzotto magische Momente. Bei Gegner Augsburg richten sich die Blicke hingegen vor allem auf den neuen Star-Stürmer Matt Fraser. Der Neuzugang wechselte aus Österreich mit der Empfehlung von 18 Toren sowie 51 Assists in der Hauptrunde nach Bayern. Zudem hat der Außenstürmer bereits 91 Spiele in der NHL in seiner Vita stehen.