Bayern zu lahm für den Fohlen-Express?

Borussia Mönchengladbach vs. FC Bayern München

Betriebsunfall oder zurück in der Krise? Für den FC Bayern München (1,55) geht es beim Gastspiel in Gladbach (4,94) um mehr als drei Punkte. Siegt der Rekordmeister, geht die Jagd auf Platz eins weiter. Bei einem Punktverlust jubelt derweil ganz Deutschland, abgesehen von der Bayern-Chefetage.

Was Euch erwartet?

Bayerns Achillesferse vor der Explosion. Auch wenn es bisher unter Interims-Coach Flick (Drei Spiele, zwei Siege, 9:2 Tore) gut lief. Die Partie gegen Leverkusen zeigte deutlich, dass die Flick-Werk-Abwehr der Bayern für alte Schwächen im defensiven Umschaltspiel mehr als nur anfällig ist. Leverkusen Bailey sprintete Ersatz-Innenverteidiger Martinez einfach weg und erzielte so einen Doppelpack. Insgesamt sieben der 18 Gegentore in dieser Spielzeit fielen bei den Bayern im Umschaltspiel. Derweil erzielt Gladbach bisher reihenweise Treffer, wenn es schnell zuging. Zwölf der 28 Saisontore erzielte die Borussia im Umschaltspiel (Mehr als 3,5 Tore: 2,02).

Die FCB-Formel: Lewandowski und Standards

Zweimal überrumpelten die Freiburger die Gladbacher Defensive nach ruhenden Bällen. Insgesamt fünf der 15 Gegentore gehen bei den Fohlen auf Standards zurück. Zweimal wurde Yann Sommer sogar per direkten Freistoß überlistet. Eine Schwachstelle? Definitiv. In der vergangenen Spielzeit vergeigte die andere Borussia aus Dortmund ihre Meisterchancen, weil sie die gegnerischen Standards nicht verteidigt bekamen (40,9 % aller Gegentore 2018/19). Stolpern auch die Fohlen über einen ruhenden Ball?

Auf wen kommt es an?

Thomas Müller is back! Der Weltmeister war unter Kovac schon abgeschrieben und wechselwillig, aber mit Flick an der Seitenlinie blüht der Angreifer wieder auf. Nur Lewandowski hat im Kader mehr Torbeteiligungen. Beachtlich: Ist Müller doch an deutlich weniger Torschüssen bisher beteiligt als sein polnischer Kollege. In Gladbach sorgt das Kollektiv für den Erfolg: Thuram, Embolo und Pléa sowie der wiedererstarke Herrmann lassen die Fohlenfans mit jedem weiteren Treffer vom Titel träumen.

Ausblick

Ein Spitzenspiel aus dem Bilderbuch: Die Bayern müssen auf Sieg spielen, damit der Rückstand auf die Tabellenspitze nicht sprunghaft steigt, zugleich will Gladbach eben jenen Platz verteidigen. Für die Fohlen ist es ein Stresstest: Hält Roses Vollgas-Truppe bereits dem Favoriten-Druck gegen die Bayern stand? Tendenz: Punkteteilung (4,50).